Lange Schlieren Serie 75

Ich bin am bauen dieser Inlandsreisezugwagen. Ihr wißt schon die Nachfolger der Schlierenwagen. Es wird sie Original Farbe geben. Robert Zirknitzer wird neben der Elfenbein Blutorange später auch eine Cityshuttle- Version machen. Es kommt

ein A,

ein B,

ein W,

ein BD

ein B-s

Auch hier wieder mein Dank an Michael und Kami. Die beiden sind meine guten Geister in Österreich und schicken fast täglich Bilder. Die hier abgebildeten Waggons sind aber aus dem Roco Katalog den ich 2001 vom Heimaturlaub aus Österreich mitgenommen habe.

Stand der Dinge am 16.8.2002

Nun gibt es die ersten Screens. Ob das die endgültige Version ist, ist mehr als fraglich. Die Textur ist so kleinwuntzig das man nichts beschriften kann. Ausserdem habe ich jetzt schon 1700 Polygone. Es sind aber noch keine Sitze drinnen. Es ist mein erster Waggon und ich bin eben in der Probierphase.

Stirnseitenansicht

Seitenansicht schon mit einem Teil des Unterbaus.

Das ist der Einstiegsraum. Deutlich zu sehen ist der "wichtigste Teil" des Waggons. Das Örtchen eben.

Hier nochmals aus einer anderen Perspektive. Die blauen Flecken im Bild ist Text den ich für den Robert in die Texturdatei geschrieben habe. Ich mache nur eine Art Hilfstextur und Robert Zirknitzer macht dann die echte, schöne Textur. Er macht folgende Versionen:

Bmpz 2075:
1x Jaffa
1x Elfenbein Blutorange

1x Cityshuttle normal
1x Cityshuttle Linie Salzburg
1x Cityshuttle Tirol Takt
1x Violette Sonderlackierung
1x Verkehrsrot Grauweiss

Ampz 1975:
1x Jaffa
1x Elfenbein Blutorange

WRmz:
1x Speisewagenausführung

BDmpz:
1x Jaffa
1x Elfenbein Blutorange


Bmpz-s:
1x Cityshuttle normal
1x Cityshuttle Linie Salzburg
1x Cityshuttle Tirol Takt
1x Verkehrsrot Grauweiss

Stand der Dinge am 20.8.2002

So sieht der Waggon jetzt aus.

Die Drehgestelle müssen noch überarbeitet werden. Aber der Unterbau ist fertig. Jetzt geht es an die Inneneinrichtung.

Stand der Dinge am 23.8.2002

So sah der Waggon nach der ersten Konvertierung in den Trainsimulator am Semmering aus.

Die Textur ist wie weiter oben schon erwähnt für Robert beschriftet.

Stand der Dinge am 9.9.2002

Der Wagen ist außen fertig.

Ein Dank hier an Kami für die Bilder. Auch der Alphakanal des Unterbaus ist schon fertig.

Und das Problem mit den nicht passenden Streifen am Dach ist auch behoben.

Und so schaut er im Zugverband aus.

Wie ihr sehen könnt sind auch die nicht hinauslehnen Aufkleber an den Fenster. Was aber nicht so toll ist ist das da.

So schaut der Wagen innen aus. Ich habe leider keine Bilder von Innen. Es ist aber auch schon sechs Jahre her daß ich mit so einem Waggon mitgefahren bin. Ich weiß nicht mehr wie die innen ausschauen. Vielleicht kann mir ja jemand mit Bildern helfen daß ich weiterbauen kann.

Stand der Dinge am 12.9.2002

So nun habe ich den ersten Versuch einer Inneneinrichtung gestartet. Nun sieht der Waggon so aus.

Schaut doch schon weit besser aus oder? Aber auch von Innen sieht man jetzt das es sich doch um einen Personenwagen und nicht um einen Grossraumgüterwagen handelt.

Aber als ich die Polygonzahl angesehen habe hat mich fast der Schlag getroffen.

8408 Polygone. Ich habe nie geglaubt das ich den Waggon überhaupt konvertieren kann.

Für die Besucher der Homepage die nicht wissen was da gemeint ist eine kurze Erklärung. Die Flächen der Wagen bzw. Loks bestehen aus Polygonen. Wenn ein gewisser Wert an verwendeten Polygonen überschritten wird gibt es sowohl mit der Konvertierung aber noch viel häufiger mit dem Start des Spieles Probleme. Es kommt eine "Can not add to world 2000" und Fehler an Microsoft senden Meldung. 7000 Polygone gelten allgemein als obere Grenze. Es gibt aber eben keinen genauen Richtwert. Das ist daher weil man jedes Teil aus dem der virtuelle Wagen besteht in eine Teilehierarchie einfügen muß. Wenn die Hierarchie nicht zu viele Teile auf einen Teil linkt und die Teile selber eine bestimmte Polygonzahl nicht überschreiten kann man die 7000 Gesamt-Polygone schon mal überschreiten. Das Gegenteil ist aber auch möglich. Also wenn man ein Haupt- oder Main Teil hat und alles mit der Hierarchie auf das Hauptteil verlinkt kann man auch schon viel früher Probleme bekommen. Habe da leider auch schon meine Erfahrung machen müssen. Die 1042 ist mir mit 5000 Polygone schon nicht mehr losgefahren. Erst als ich die Hierarchie geändert habe gings.

Ich habe aber versucht den Waggon zu konvertieren und siehe da es hat auf Anhieb geklappt. Nicht nur das. Man kann auch das Spiel starten. Der Waggon lauft mit den 8408 Polygonen stabil und einwandfrei. "Beweisfoto" ist hier.

Also wäre ja alles bestens wenn nicht da dieses Performenc Problem wäre. Die Framerate geht bei so vielen Polygonen die die Graphikkarte berechnen muß in den Keller. Da hilft alles nichts ich muß da wohl mit dem Rotstift durch den Wagen gehen.

Stand der Dinge am 27.9.2002

Der Wagen ist jetzt auf unter 4000 Polygone geschrumpft. Und er sieht immer noch gut aus. Einige ausgesuchte Tester haben ihn schon zum Test erhalten. Ich habe sie gezielt herausgesucht weil ich weiß daß ich von ihnen kein Lob sondern echte konstruktive Kritik erhalte. Und was soll ich sagen. Es hat sich wieder voll ausgezahlt. Ich habe eine ellenlange Liste bekommen mit Änderungen. Das wird noch etwas Dauern bis ich das alles aufgearbeitet habe. 4 Texturvarianten werden in den nächsten Tagen an den Roby gehen. Das wird dann das erste Paket.
4x Zweite Klasse Wagen in

Elfenbein-Blutorange,

Jaffa,

Verkehrpurpur-Grau und Verkehrsrot-Kieselgrau (noch kein Bild vorhanden).

Dann muß ich die Inneneinrichtung umbauen weil die Cityshuttle andere Stühle und eine andere Bestuhlordnung haben. Außerdem haben sie nur Nichtraucher und nur ein WC. Im Moment sieht sie so aus.

Da sie so ausschauen ist dem Günther "Viper" Grund seine "Schuld". Der hat sage und schreibe 20 MB Fotos nur von der Inneneinrichtung geschickt. Danke nochmals an dieser Stelle. Was noch geändert wird ist die Notbremse samt Pictogramm über der Tür. Die wird noch besser lesbar gemacht. Ein Punkt auf der Liste. Auch werde ich das 3d File nochmals etwas ändern weil manche Grafikkarten häßliche Punkte an den Trennwänden machen. Der Lüfter wird auch noch geändert (außen) Danke hier an Kami Kiafar und Klaus Kraml für die Tips.

Stand der Dinge am 02.10.2002

So nun sind fast alle Änderungen gemacht. Ich hatte einige Probleme mit der Beleuchtung. Der Fehler hat mich ein paar Tage gekostet. Was ist passiert? Ich habe den Unterbau etwas abgedunkelt. Das heißt ich habe die Textur nicht Normal genannt sondern Dark Shine. Wenn man aber nun den Innenraum Half Bright Texturiert ist der Trainsimulator verwirrt und stürzt ab. Als ich den Unterbau auf Normal geändert habe sah der Wagen so aus.

Leider muß ich jetzt nochmals die ganzen Texturen überarbeiten weil stellenweise Lichter durchscheinen. Aber gut Ding braucht Weile. Also bitte noch etwas Geduld.

Stand der Dinge am 03.10.2002

Die Textur ist nun korrigiert. Innen ist der Wagen auch nochmals überarbeitet worden. Hier ein Vergleich. Oben das Modell und unten das Original.

Jetzt fehlen noch die Außenbeschriftungen dann gehen die Wagen an den Robert.

Stand der Dinge am 11.10.2002

Der erste Satz (4 Waggons) ist freigegeben zum download. Siehe auch dort.

Aber ich brauche auch Eure Hilfe. Ich brauche Fotos von der ersten Klasse, dem Speisewagen und dem BD (Gepäckwagen) Und zwar den Innenraum. Aber auch die Beschriftungen sind interessant.

Stand der Dinge am 7.11.2002

Leider hat sich noch immer niemand gefunden der Fotos vom Speisewagen hat. Ich werde da wohl oder übel Improvisieren müssen. Die ersten Prototypen der Cityshuttle laufen schon. Aber noch mit der falschen Inneneinrichtung. Ich hoffe die 3 Versionen die vom 2. Klasse Wagen fehlen bald dem Robert "Roby" Zirknitzer schicken zu können zur Fertigstellung und Freigabe. Die erste Klasse und der BD (Gepäckwagen) laufen auch schon probeweise. Also es werden bald wieder Wagen kommen. Ich bin auch draufgekommen warum das Schieben nicht klappt. Es gibt ein supergutes Handbuch bei Eurotrainsim zum erstellen der Wag und Eng Files. Das sind die Files die dem Programm sagen wie schwer und Stark Lok und Waggon sind bzw. wie das Bremsverhalten ist. Aber selbst das Beste Produkt ist nicht fehlerfrei. Dort steht geschrieben das man die Zeile

CouplingHasRigitConectin ()

löschen kann weil dies eine starre Verbindung der Wagen bewirkt und man das auch mit bar als Kupplungstyp erreichen kann. Das ist auch richtig so. Nur aus mir unerklärlichen Gründen Beginnen die Wagen zu Pendeln wie verrückt und lassen sich nicht mehr schieben. Das gilt auch für die Lok. Wenn eine Lok das nicht hat kann es sogar zum Spielabsturz kommen. Als ich die Zeile in das von mir erstellte Rollmaterial eingefügt habe ging es plötzlich.

Weiters werde ich auch den Fehler mit den Sitzen beheben. Bei mir ging das immer aber der Klaus Kraml hat immer wieder darauf hingewiesen daß beim auszoomen die Sitze durchkommen. Ich habs auf seine Grafikkarte geschoben weils ja bei mir ging. Dann sah ich den Screen shot vom Cityshuttle den Robert Zirnitzer gemacht hat. Auch da kamen die Sitze durch. Vor ein paar tagen ist nun mein Computer abgestützt und es blieb keine andere Wahl als ein Format C zu machen und die Festplatte zu leeren alles neu zu installieren. Was soll ich sagen jetzt kommen auch bei mir die Sitze durch. Ich werds beheben. Versprochen.

Sobald ich mehr Screens habe gibts die wieder hier.

Falls Ihr irgendwelche Fragen habt schickt mir eine mail und ich werde sie beantworten.